Sophie Hunger ästhetisiert in „Security Check“ Unsicherheiten

Sophie Hunger schildert in ihrer neuesten, stärker elektronischen Single „Security Check“ eine innere Zerbrechlichkeit und überbordende Unsicherheit. Absurderweise an einem vollkommen durchstrukturierten Ort, der eigentlich sicher und kontrolliert scheint: an einem Flughafen. Dort spielen sich täglich, fast routinenhaft, Abschiede und Ankünfte ab. Reisende kommen und gehen, vorm Fliegen haben sie heute meist keine Angst mehr. In diesem geschützten Automatismus – Zahnpasta in die eine Box, Schuhe in die andere – werden die eigenen „monkeys in my head“ laut. Fällt doch plötzlich auf, dass die sich nicht so leicht ordnen lassen. Die Erlösung kommt erst in der Luft, weit weg von regelnden Sicherheitsmaßnahmen: „Cried in the plane, fastened to my seat. Falling as we rise 37.000 feet.“

Über eine ähnlich groteske Kontrolliertheit und unterdrückte Aufgewühltheit singt Sophie Hunger auf der zweiten, diesmal deutschsprachigen Single „Rote Beeten aus Arsen“. Schon der Titel ergibt eine schaurig-schöne Mischung: Arsen, ab gewissen Mengen tödlich für Menschen, verbunden mit Roter Beete, dem bordeaux-farbenen Naturwunder. „Die Suppe, die du kochst. Rote Beeten aus Arsen. Das Böse ist banal. Niemals ein Versehen“, singt Sophie Hunger in dem Lied, als wär es ein Rezept für einen modernen Schierlingsbächer.

Die beiden Singles kündigen die Ankunft von Hungers siebtem Studioalbum in diesem Sommer an. Die Sängerin, Multiinstrumentalistin und Soundtrack-Komponistin arbeitete dafür mit dem renommierten „Producer of the Year“ Dan Carey in den legendären Londoner Abbey Road Studios zusammen. Schon 2018, bei ihrem Vorgängeralbum „Molecules“, war Carey Produzent. Jetzt tasteten sich die beiden stärker in eine elektronische Richtung voran, sicherlich auch bedingt durch Hungers Umzug nach Berlin.

Sophie Hunger setzt in ihren beiden neuen Singles, der Tristesse von Ordnung und Struktur, eine außergewöhnliche Ästhetik entgegen. Sie nennt es selbst in einer Pressemitteilung: „Ein fast schon lautloser Triumph des Schönen über das durch und durch Rationale.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Folgt unserer “TV Noir Lieblingsstücke”-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und allen, die sich ebenfalls in diesem musikalischen Kosmos bewegen.