Neuer Clip: Alice Merton – No Roots

Mit “No Roots” landete Alice Merton Ende 2016 einen Superhit. Der Song erreichte internationale Topplatzierungen und sorgte bei vielen für lang anhaltende Ohrwürmer. Doch hinter dem Stück mit dem eingängigen Beat steckt eine ernste Geschichte, denn die in Frankfurt am Main geborene Alice Merton wuchs in insgesamt vier Ländern auf und kennt deshalb nur zu gut das Gefühl, entwurzelt zu sein.

Bei unserer Jubliäumsshow anlässlich von zehn Jahren TV Noir im Berliner Admiralspalast präsentierte Alice Merton “No Roots” in einer ganz ungewohnten Art und Weise: Ganz alleine am Klavier ist ihr Hit nicht mehr tanzbar, sondern regt viel mehr zum Nachdenken an und stimmt fast schon ein wenig traurig. Alice sagte dazu bei TV Noir:

„Ich werde sehr oft gefragt, warum diese Version so traurig klingt und ich antworte immer darauf, dass es immer zwei Seiten gibt vom ganzen Umziehen: Es gibt diese Seite, dass du super oft umziehst und gerne neue Leute kennenlernst und viele Orte siehst, aber dann gibt es auch die Seite, die dich sehr deprimiert macht und du immer das Gefühl hast, dass du von jemandem weggerissen bist. Und das tut sehr weh und das ist sozusagen diese Seite.“

Alice Mertons Debütalbum “MINT” ist ab sofort erhältlich und enthält natürlich auch “No Roots”. Hier findet Ihr weitere Clips von Alices Auftritt bei Zehn Jahr TV Noir.