Veröffentlicht am

Bewerbt Euch beim Krach + Getöse Musikwettbewerb

In Zeiten von YouTube-Phänomenen und Castingshows, von seelenlosen Riesenfestivals und Musik aus der Dose ist es schön, dass es noch Instanzen gibt, die MusikerInnen die Chance geben, sich nach oben zu spielen. KRACH+GETÖSE ist eine solche Instanz. Seit mittlerweile zehn Jahren richtet der RockCity e.V. mit Partnern wie dem c/o pop festival, dem Dockville Festival sowie neben vielen anderen auch TV Noir den Musikpreis KRACH+GETÖSE aus. Eine Dekade Krach. Eine Dekade handverlesene Musik. Eine Dekade Bestenförderung in Reinform.

Gewinnen durch Talent

Gewinnen kann, wer Musik aus Überzeugung lebt und sich bis zum 11. April bewirbt. Hochkaräter der Branche wie Guano Apes Sängerin Sandra Nasic, Ali Zuckowski, den Produzenten von Udo Lindenberg, Joy Denalane und vielen weiteren, bis hin zur ehemaligen Preisträgerin Tellavision werden Euer Musikprojekt nach Fantasie, Begabung und musikalischem Potenzial bewerten. Doch viel wichtiger ist, wonach sie nicht entscheiden: musikwirtschaftliche Aspekte. Ein Silberstreif am Musikbusinesshimmel. Den PreisträgerInnen winken neben Ruhm und Ehre ein Preisgeld von 1.200€ sowie – und das ist vermutlich noch interessanter – eine auf Euch zugeschnittene Förderung in enger Zusammenarbeit mit Experten der Branche. Diese reichen von Musikern über Clubbetreiber bis hin zu kleinen und großen Labels.

So kam es auch in den letzten Jahren immer wieder zu Überschneidungen von musikalischen Vorlieben. Auf Foxos kamen wir beispielsweise durch KRACH+GETÖSE. Einige andere wie Lùisa, Tom Klose, Parasite Single, Spaceman Spiff sind durch einen ähnlichen Geschmack sowohl beim Wettbewerb als auch bei uns gelandet.

Macht mit

Ihr wollt Euch bewerben?  Meldet Euch mit einer E-Mail-Adresse auf der Webseite an und ladet dort Euren Band-/ Projektnamen, AnsprechpartnerIn, aussagekräftige Streaminglinks zu drei eigenen Songs und ein Musikvideo sowie ein Foto hoch.