Of Monsters and Men gehen mit neuem Album auf Tour!

Of Monsters and Men
Of Monsters and Men

Mit seinem Album die No. 1 der Charts erreichen ist der Traum jedes Musikers – Of Monsters and Men haben ihn sich erfüllt. 2011, nur ein Jahr nach der Gründung, veröffentlichte die isländische Band ihr Erstlingswerk My Head Is an Animal und die aus 11 Songs bestehende LP sorgte rund um den Globus für Aufsehen: In den USA beispielsweise verkaufte man nach dem dortigen Release 2012 alleine in der ersten Woche mehr als 55.000 Exemplare, alle weltweiten Top 10-Platzierungen aufzuzählen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Auch das zweite Album Beneath the Skin war 2015 kaum weniger erfolgreich, übertraf sogar noch die Verkaufszahlen des Debüts, womit Of Monsters and Men endgültig die bisherige Spitzenreiterin Björk als erfolgreichster isländischer Musikact aller Zeiten abgelöst hat. Anfang Mai diesen Jahres wurde dann überraschend das dritte Album angekündigt und mit Alligator der erste neue Song seit 4 Jahren veröffentlicht.

Fever Dream heißt der Name des neuen Albums, das nun seit dem 26. Juli erhältlich ist. Neben Alligator sind 10 weitere Stücke auf der LP, darunter auch die veröffentlichte zweite Singleauskopplung Wild Roses, zu der die Band noch keinen Videoclip, sondern vorläufig ein sogenanntes “Lyrik Video” veröffentlicht hat.

Of Monsters and Men starten Anfang September ihre Tour in den USA, Ende Oktober geht es dann über den großen Teich nach Europa. Auch wenn die Band – im Gegensatz zu ihrem isländischen Landsmann Ásgeir 2018 – TV Noir wohl dieses Jahr keinen Besuch abstatten werden, gibt es auch in Deutschland die Möglichkeit, sie live zu sehen.

Folgende Termine sind bislang bestätigt:
12.11. Köln, Live Music Hall
13.11. Berlin, Huxleys
17.11. Hamburg, Docks
20.11. Zürich, X-Tra
21.11. München, Backstage

Folgt unserer “TV Noir Lieblingsstücke”-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und allen, die sich ebenfalls in diesem musikalischen Kosmos bewegen.

Hier findet Ihr außerdem unsere Lieblingsstücke-Playlist auf Amazon Music und Apple Music.