Crucchi Gang – deutsche Kartoffeln auf musikalischer Sprachreise

„Patate in Wunderland“ nennt sich die erste EP der Crucchi Gang – „Crucchi“ ist dabei die nicht ganz spottfreie Bezeichnung von Italienern für deutschsprachige Menschen und hat irgendwas mit Brot zu tun. Brot und Kartoffeln, zugegeben des Deutschen liebste Speisen. Das hinter all dem Spott jedoch ein wunderbar sympathisches Projekt steckt, zeigt sich schon beim ersten Hören der EP. Es ist ein zarter Versuch, eine Brücke zu schlagen, in die schillernde Popkultur Italiens.

Italien, Land der deutschen Sehnsucht. Wir lieben sie, sie lieben uns nicht. Wir hören ihre Popmusik, sie nicht die unsere. Wir fahren zu ihnen in den Urlaub, sie nicht zu uns. Woran liegt’s? Es ist, wie so oft in der Liebe: sehr rätselhaft, aber irgendwie auch schön.

Sven Regener

Die ersten Töne auf „Patate in Wunderland“ von „Al mio locale“ entpuppen sich sofort als Neuvertonung des Von Wegen Lisbeth Hits „Meine Kneipe“. Klanglich ist alles fast wie immer, nur die Sprache, die ist neu. Bei Crucchi Gang handelt es sich um die lebendig gewordene Idee von Musikmanagerin Charlotte Goltermann, Sven Regener (Element of Crime) und Francesco Wilking (Die Höchste Eisenbahn), deutschsprachige Künstler*innen ihre Songs auf italienisch vertonen zu lassen. Auch der Element of Crime Klassiker „Weißes Papier“ (nun „Carta bianca“) wirkt nach wie vor vertraut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Doch woher das neue Sprachgefühl?

Lediglich Francesco Wilkings Darbietung von „Il mio Bungalow“ (welcher Song könnte das nur sein?) wirkt ohne die Stimme von Maurice ernst, doch anders als gewohnt. Nichts desto trotz sind alle Neuvertonungen auf dieser EP absolut gelungen. Zu verdanken ist dies wohl Wilking, der sich der Übersetzung der Texte angenommen und gleichzeitig auch noch den Job des Sprachcoach übernommen hat. Auch für nicht-italienisch Sprechende wirken die Songs nämlich homogen und fließend und zum Verständnis reicht manchmal auch einfach der Klang der Musik.

Die EP „Patate in Wunderland“ stellt erst den Anfang dieses spannenden Projekts da. Ein ganzes Album mit vielen weiteren Künstler*innen soll in Kürze folgen. Wir warten gespannt! Mehr Infos zum Projekt gibt es hier.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Folgt unserer “TV Noir Lieblingsstücke”-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und allen, die sich ebenfalls in diesem musikalischen Kosmos bewegen.