Ian Fisher mit neuer Single über die Bedeutung von Menschlichkeit

Ian Fisher ist der lonesome Rider der Country-Szene. In Amerika geboren, lebt er schon viele Jahre in Europa und definiert somit den Begriff des Outlaws für sich neu. Auf seinem bisherigem Weg hat er vieles gesehen und viele Menschen kennengelernt. Mittlerweile wohnt der Musiker in Wien und eines Nachts kam ihm genau dort der Gedanke für sein neues Lied “Long Line”. Er stellte für sich fest, dass wir Menschen in unserem Herzen irgendwann die Menschlichkeit aberkennen und somit zwangsläufig auch ein Stück der eigenen verlieren. Im Gegenschluss ist es umso wichtiger, das Gute im anderen zu erkennen und anzuerkennen, um es in sich selbst nicht zu verlieren.

Passend zur Stimmung des Lieds hat Ian Fisher das Video in einer heimgesuchten Villa in Wien aufgenommen. Im extravaganten 70er Jahre Charme wandert er Dracula gleich durch das kalte Gemäuer und verschwindet gemeinsam mit den anderen Schattengestalten ohne menschliches Herz im Nebel. Das Lied ist übrigens vom aktuellen Album “Idle Hands”, mit dem der Sänger nun auf Tour geht.
Ebenfalls zu empfehlen ist übrigens die Italian EP, auf der Ian Fisher zwei Lieder auf Italienisch zum Besten gibt.

Ian Fisher in Deutschland & Österreich auf Tour

10.03.2019 Hartberg (AT), Museum Hartberg
07.04.2019 Wien (AT), Chelsea
11.04.2019 Salzburg (AT), Jazzit
12.04.2019 Serfaus (AT), Via Claudia Saal
30.04.2019 Berlin, Prachtwerk
03.05.2019 München, Marstall

Tickets gibt es auf seiner Webseite.

Folgt unserer “TV Noir Lieblingsstücke”-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und allen, die sich ebenfalls in diesem musikalischen Kosmos bewegen.

Hier findet Ihr außerdem unsere Lieblingsstücke-Playlist auf Amazon Music und Apple Music.

Kein Spotify? Dann findet Ihr die Playlist auch auf Amazon Music und Apple Music.