Thom Yorke mit unveröffentlichtem Material zu “Suspiria”

Im Oktober 2018 gab Thom Yorke sein Filmmusik-Debüt, als er zur “Suspiria”-Neuinterpretation von Luca Guadagnino den Soundtrack kreierte. Den souveränen Einstieg muss man dem Radiohead-Sänger lassen, da “Suspirium” direkt für einen Oscar nominiert wurde.

“Suspiria Unreleased Material” kann aber trotzdem durchaus als eine Art Richtigstellung gesehen werden. Auf der Platte finden sich Titel, die in anderer Fassung mit dem Film erschienen sind sowie weitere Titel, die den Score ergänzen sollen. Zuvor erklärte Dario Argento, der Regisseur der Originalversion von “Suspiria” von 1971, dass die Musik ihn nicht begeistere und sie den Geist des Originals verraten habe. „Es gab keine Angst, es gab keine Musik. Der Film hat mich nicht so zufriedengestellt.“

Limitierte Platte von Thom Yorke

Die Produktion der Vinyl war auf 1.500 Exemplare beschränkt, dem entsprechend solltet Ihr Euch ranhalten, um irgendwo noch ein bezahlbares Exemplar zu bekommen. Passend dazu ist hier das Schmied Puls-Cover von “I Will” von Radiohead:


Folgt unserer “TV Noir Lieblingsstücke”-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und allen, die sich ebenfalls in diesem musikalischen Kosmos bewegen.

Hier findet Ihr außerdem unsere Lieblingsstücke-Playlist auf Amazon Music und Apple Music.