Veröffentlicht am

Schreng Schreng & La La wollen direkt auf die 82!

Schreng Schreng & La La veröffentlichen nach 5 Jahren ohne neues Material “Projekt 82”. Es war auch einfach mal wieder Zeit, dass der Esel seinen Anwalt kontaktiert. Wie genau das klingt hören wir schon im ersten, gleichnamigen Track. Ein wilder Wirrwarr aus übereinandergelegten Sprachnachrichten zwischen Jörkk Mechenbier und Lasse Paulus. 375 an der Zahl sollen es gewesen sein. So sieht es wohl aus, wenn man ein Album mit Kontaktbeschränkungen schreibt. Instrumente und Gesang wurden dabei an zwei verschiedenen Orten aufgenommen und dann auf magische Weise zusammengefügt. Ein Prozess, der funktioniert. “Projekt 82” kann sich hören lassen. So könnte das sogar mit der Nummer 82 in den Charts klappen, denn der Albumtitel ist ein dezenter Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung Trixsi, eines der gefühlt 1000 Bandprojekte des Jörkk Mechenbier, die es sich mit ihrem Debütalbum auf Platz 83 der Charts gemütlich machen durften.

Nach der ersten Veröffentlichung “Aluklappspacken” folgte kürzlich die zweite VÖ “Du kaputt, ich kaputt” – ein wunderbar ehrliches, ungeschöntes Liebeslied, über die kleinen und großen Hürden zweier, die sich irgendwie zusammenraufen müssen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In gewohnter Schreng Schreng & La La -Manier zeigt sich “Projekt 82” so simpel wie möglich mit so viel Nachdruck wie nötig. Während die meisten Stücke mit einer Akustikklampfe auskommen, gibt es eben auch jene, für die schonmal die Krachgitarre ausgepackt werden muss. “Aluklappspacken” ist so einer. Eine klare, kurze Kante gegen Rassisten und ähnliche Idioten, gegen die es sich lohnt, Stimme und Instrument zu heben – bei einer Länge von knapp einer Minute allerdings auch, ohne sich zu sehr zu verausgaben.

Abseits dessen wird neben der Gitarre auch mal kurz das Klavier angeschlagen oder zurückhaltende Streicher eingeschlichen ohne jedoch in den kitschigen Zeitgeist des deutschen Indie abzugleiten. So zum Beispiel auf dem wunderbaren “Denken & Danken”.

„Es wird Zeit sich zu ergeben
So ganz ohne Kampf ganz ohne Tränen
Mach hoch die Tür die Tor macht weit
Kapituliere und sei frei
Denn all die Bunker, all die Gräben
Haben mit morgen nichts zu tun
Die werden einfach zugeschüttet
Dann pflanzt man Blumen und es ist gut
ALLES WIRD GUT!“

Schreng Schreng & LaLa – Denken & Danken

Und dann wird es ganz überraschend. Mit “Summer” wechselt nicht nur der Sänger, sondern auch die Sprache. Lasse nimmt sich dem Buffalo Tom Cover an und schafft damit eine kurze Unterbrechung des mechenbier’schen Monologs. Das bleibt nicht das einzige Cover auf “Projekt 82”. Das Album schließt ab mit “Freundin” von Die Aeronauten, deren Sänger Guz Anfang letzten Jahres leider verstarb.

“Projekt 82” umfasst 12 Songs, die nur selten die 3-Minuten-Marke knacken, was das Album zu einer kurzweiligen Nummer macht, die trotz allem durch Abwechslungsreichtum und den gewohnten, nicht ganz so aalglatten Schreng Schreng & La La Sound Eindruck hinterlässt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Folgt unserer “TV Noir Lieblingsstücke”-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und weiteren tollen musikalischen Entdeckungen.