Lina Maly über eine schmerzhafte Liebesverwirrung

Die neue Single von Lina Maly „Immer immer wieder“ ist eine leise Ballade über eine verlorene Liebe. Mit diesem gefühlvollen Lied kündigt die Musikerin ihre nächste EP an, die noch in diesem Jahr erscheinen wird. 

Für dieses Lied braucht man einen ruhigen Moment: Herzzerreißend schön singt Lina Maly über Gefühle, die keinen Raum bekommen. Es geht um Scham, Schuld und Wut, das üble Leid der Liebe. In klugen Sätzen verpackt die Singer-Songwriterin, wie leicht es ist, sich ohnmächtig zu fühlen und wie schwer es ist, sich dabei nicht zu verlieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lina Malys Ballade widmet sich dem unvollständigen Dialog zweier Liebenden, ihrem unausgesprochenen Leid: Da ist ein Drücken in der Brust, das die Luft zum Atmen nimmt. Da ist der eine, der fehlt und die eigene Unfähigkeit stets so präsent. Dabei immer die drängende Frage: Erstarrt man im übermächtigen Lauf der Dinge oder bewegt man sich aufeinander zu? Mit zarter Stimme singt Lina Maly: „Wie lang wird die Zeit sich weiter um uns drehen? Bis wir uns verjagen oder uns verstehen? Wie lang wird die Zeit sich weiter um uns drehen? Bis wir uns vertragen oder untergehen?“

„Immer immer wieder“ ist auch ein Lied, das festhalten will: Ein Lied gegen das Verlieren. „Ich versteh die Zeit nicht mehr, eben grade warst du noch hier.“ Mit besinnlicher und fesselnder Ruhe zwingt die Singer-Songwriterin fast zum Innehalten. Mal kurz stehen bleiben und nach dem anderen schauen oder einfach Lina Maly zuhören.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Folgt unserer „TV Noir Lieblingsstücke“-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und allen, die sich ebenfalls in diesem musikalischen Kosmos bewegen.