Mit „Sunnyside“ veröffentlicht Aki Bosse sein mittlerweile achtes Studioalbum. Während der Titel fröhliche Popsongs verspricht, überrascht das Album durch eine ganze Menge Melancholie und Tiefsinn. Bereits bei der ersten Vorabveröffentlichung „Das Paradies“ sinnierte Bosse über eine utopische Welt ganz ohne Hass und Missgunst. Ähnlich kritisch ist „Blumen über Dreck“ – dieser beleuchtet jedoch auch die hoffnungsvollen Aspekte unserer Gesellschaft. Junge Menschen, die sich für das Klima laut machen, Menschen, die den Schwächeren helfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch die Liebeslieder auf “Sunnyside” klingen etwas anders als sonst. „Nebensaison“ beispielsweise dreht sich um die Teile einer Beziehung, in denen es dem Partner eben mal nicht so gut geht und wie man dies durchstehen kann. Dem entgegengesetzt steht das wunderbar niedliche „Hinter dem Mond“. Bosse präsentiert seine Songs in gewohnt frischer Sprache mit unzähligen Anglizismen ohne große Umschweifungen und schafft es damit, sehr klare Bilder zu zeichnen. So auch beim intimen „Vater“ – mit Sicherheit eines der Highlights des Albums. Eine emotionale Hommage mit welcher sich sicher zahlreiche Hörer*innen identifizieren können.

Instrumental ist „Sunnyside“ äußerst verspielt. Etwas poppiger als zuvor mit mehr elektronischen Elementen, die die Songs noch tanzbarer machen. Auch vor Autotune macht der Sänger auf „Vagabund“, seiner Hymne für die Rastlosen, nicht halt. Man kann beim Hören die gigantischen Festivalshows förmlich sehen, bei welchen Bosse die Massen in Bewegung setzt. Insgesamt ist das Album eine äußerst runde Sache, das ohne große Schwächen überzeugen kann.

Die zum Album gehörende Herbsttour musste auf das nächste Jahr verschoben werden.

Bosse auf Tour:

 
06.04.2022, Bremen Pier 2
09.04.2022,  Palladium
10.04.2022, Offenbach Stadthalle
12.04.2022, Erfurt Thüringenhalle
13.04.2022, München Zenith
14.04.2022, Stuttgart Liederhalle Beethovensaal
16.04.2022, Berlin Max-Schmeling-Halle
17.04.2022, Hamburg Barclaycard Arena
18.04.2022, Leipzig Haus Auensee
20.04.2022, Hannover Swiss Life Hall
21.04.2022, Münster MCC Halle Münsterland
22.04.2022, Kiel Wunderino Arena

Tickets gibt es hier.