Von hübschen Jungen, großen Mädchen und dem Universum: Vida Noa veröffentlicht Debüt-LP

Gut anderthalb Jahre nach ihrem umjubelten Auftritt auf der TV Noir-Bühne steht Vida Noa, die Gewinnerin des Fender Paramount Singer/Songwriter Contests 2017, endlich mit ihrer ersten LP in den Startlöchern. Neben der schon bei TV Noir vorgetragenen Coming-Of-Age-Ballade “The Tall Girl” zeigt die Grazerin in den zwölf neuen Songs auch bisher unbekannte Facetten und präsentiert sich erfrischend abwechslungsreich.

Der Eröffnungstrack “Void” groovt soulig, “Strangers” präsentiert sich als lupenreines Country-Pop-Duett,  im sehnsüchtigen “Oceanbound” flirten orchestrale Streicher mit zarter Elektronik. Auch Piano-Pop-Ohrwürmer wie “I Touched The Universe” müssen sich vor Genregrößen wie Birdy, Ingrid Michaelson oder Sara Bareilles nicht verstecken.

Dennoch wirken die Stücke nie überproduziert. Der melancholischen Fragilität aus Vida Noas Solo-Auftritten bleibt weiterhin genügend Raum zur Entfaltung, zwischendurch eingestreute Tanzbarkeit sorgt jedoch dafür, dass ein hoffnungsvoller Grundtenor vorherrscht.  Das Album beweist endgültig, dass der Erfolg von “The Tall Girl” in der Sendung kein Zufall war.

Diese Künstlerin werden Liebhaber von facettenreichem Songwriter-Pop im Gedächtnis behalten!

Das neue Album kann man hier erwerben.