Maeckes mit einem tröstenden Song übers Vermissen

Seine neue Single „Immer wenn“ ist in einer Instagram-Live-Session entstanden. Damit hat Rapper Maeckes wohl das Beste aus der Isolation gemacht.

Es begann alles mit einer Instagram-Live-Session. Dazu kam eine Idee und eine vorsichtig gesummte Melodie. Maeckes, der nicht nur „Die Orsons“-Mitglied ist, sondern auch allein mit seiner Gitarre auftritt, singt eine Liedzeile in sein Handy: „Immer, wenn eine Hure gerade mit ihrem Freund schläft. Oder ein Psychologe auf der eigenen Couch liegt.“ Die ersten ZuschauerInnen verstehen das Song-Konzept und senden selbstgeschriebene Zeilen in den Live-Chat. Bald sprudelt der Chat nur noch so vor Kommentaren und Maeckes beginnt, Worte zu verschieben und neu zu bauen – wie in seinen Songs eben. Aus dem Sammelsurium an Vorschlägen und mit ein bisschen Mastering seines treuen Bühnenkollegen „Äh, Dings“ ist nun tatsächlich ein Track geworden: die Single „Immer wenn“. Und das auf die wohl produktivste und innovativste Art und Weise, wie man die Isolation nur nutzen kann. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bis Maeckes wieder mit seiner Gitarre oder Band „Die Katastrophen“ auf der Bühne steht, bietet der Song eine charmante Stimmungsalternative zur scheinbar endlosen Corona-Wartemusik. Immerhin die Hoffnung bleibt noch in der Quarantäne-Tristesse: „Ich hoffe, dir gehts okay. Du fehlst“, singt Maeckes. Einen geliebten Menschen zu vermissen, klang selten so hoffnungsfroh und traurig wahr wie jetzt. Aber solange Maeckes widersprüchlich bleibt und seine Gitarre in die Hand nimmt, schmerzt die Vermissung gar nicht so sehr.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Folgt unserer “TV Noir Lieblingsstücke”-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und allen, die sich ebenfalls in diesem musikalischen Kosmos bewegen.