Charlotte Brandi veröffentlicht 4 Stücke “An das Angstland”

Siehe an, es ist doch nicht alles schlecht an der Coronakrise, wenn man den kulturellen Bereich betrachtet. All die Steine, die derzeit in die gängigen Wege gelegt werden, führen zu kreativen Umwegen. So hat Charlotte Brandi beispielsweise die Muse gepackt. Das Ergebnis: eine vier Stücke umfassende EP namens “An das Angstland”. Das Besondere daran: Brandi schreibt deutsche Gedichte und vertont diese das erste Mal zu unschuldig anmutenden Chansons mit einprägsamen Melodien. Einen ersten Geschmack für die EP gab es im Sommer mit “Wind”. Als Gast auf diesem Stück zu hören niemand geringeres als Tocotronics Dirk von Lowtzow.  Eine absolut sinnvolle Entscheidung, harmonisieren von Lowtzows und Brandis Stimme und Gesangsstile doch ganz hervorragend. “Wind” wirkt absolut organisch. Thematisch dreht sich das Lied um das Menschsein und wie es wäre, dieses einfach ablegen zu können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mensch sein, Frau sein, sein – das sind die Themen, die sich auch durch die drei weiteren Stücke der EP ziehen. In “Frieden” besingt Brandi ihre Existenz als Frau und was diese schon seit der Kindheit bedeutet. Visuell untermalt wird dieses, wie auch die anderen Stücke auf “An das Angstland”, von hochkant gedrehten Clips von Brandi auf einem sich drehenden Stuhl in überfeminisierter Darstellung, die reduziert wie die Melodien zu einem stimmigen Gesamtbild beitragen.

Charlotte Brandi schreibt zeitlose Chansons

“An das Angstland” erscheint zur genau richtigen Zeit und setzt dem tristen 2020 noch ein musikalisches Krönchen auf. Die EP ist ein wunderbarer Soundtrack für Social-Distancing Weihnachtsfeiertage und gleichzeitig so wunderbar komponiert, dass sie viele Jahre überdauern wird, ohne an Aktualität, egal in welcher Hinsicht, zu verlieren.

Trotz der sprachlich schönen Neuerungen in Brandis Musik ist 2020 natürlich kein optimales Jahr für jedwede neue Veröffentlichung, denn was fehlt, das ist das Touren. Als kleinen Trost wird es am 12.12. einen Live-Stream aus dem Festsaal Kreuzberg geben, bei welchem 10% der Einnahmen an Sea Watch gespendet werden. Weitere Infos dazu hier.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Folgt unserer “TV Noir Lieblingsstücke”-Playlist. Dort findet Ihr die aktuellen Veröffentlichungen von TV Noir-Künstlern und -Künstlerinnen und allen, die sich ebenfalls in diesem musikalischen Kosmos bewegen.